KULTURin Anerkennung des Todes leben

 

KULTUR – in Anerkennung des Todes lebenDer Tod ist uns fremd geworden,
wir kennen weder Ort noch Zeit.

Viele Menschen haben Angst vor
der Ungewissheit und dem Sterben.

Der Tod lässt sich nicht ewig verdrängen,
früher oder später neigt sich meine Zeit.

Darum gehören Tod und Abschied so nahe
zum Leben wie Werden und Wachsen.

 

Anderswelten

Sabine Brönnimann erzählt in der Hörstation, Museum für Archäologie Frauenfeld, über ihre Haltung und Erfahrung als FährFrau.